Bergwald im Klimawandel

Das KlimaTop zum Thema "Bergwald im Klimawandel" wird vom Naturpark Karwendel und dem Landesforstdienst Tirol entwickelt. Es entsteht an der Nordkette unterhalb des Rechenhofs in Tirol. Hier befindet sich der Brunellboden - ein Versuchsstandort des Projekts Klimafitter Bergwald Tirol. Am Brunellboden wurde der reine Fichtenwald, der durch den Klimawandel vor allem in niedrigen Lagen zunehmend in Bedrägnis gerät, durch einen Laubmischwald zu erstetzt, der besser Voraussetzungen bietet, um mit dem zukünftigen Klima zurechtzukommen. An diesem Standort lässt sich daher gut aufzeigen, wie die Forstwirtschaft sich an den Klimawandel anpassen muss und was sich in unserem Wald verändern wird. Bei einem Besuch im KlimaTop kannst du dich unter anderem mit folgenden Fragen beschäftigen: Was leistet der Bergwald eigentlich alles für uns und was passiert, wenn er seine Funktionen nicht mehr erfüllen kann? Welche Folgen des Klimawandels schaden und gefährden unseren Wald? Wodurch ist der Klimafitte Bergwald besser an den Klimawandel angepasst als ein reiner Fichtenwald?

Besucher im Klimafitten Bergwald am Brunnelboden (Foto: Magdalne Haidegger)

Der Klimafitte Bergwald umgeben von Fichten (Foto: Magdalena Haidegger)

Umgestürzte Fichte mit Wurzelteller (Foto: Rike Barkmann)

Fichtenborkenkäfer (Foto: Sebastian Pilloni)

Ausarbeitende

Gerhard Müller (Landesforstdienst Tirol), Kurt Ziegner (Landesforstdienst Tirol), Anton Heufelder (Naturpark Karwendel), Rike Barkmann (Naturpark Karwendel)